Menü

FIFA 16 oder Pro Evolution Soccer 16

Freitag, November 27, 2015 / by Tobi
12 comments

Unter Fußballbegeisterten und wahren Zockern ist es jedes Jahr die gleiche Diskussion – FIFA oder PES? Beide Spiele spalten die Gamer-Gemeinschaft in zwei Lager.

Zum einen, das voll-lizensierte FIFA 16, mit realen Namen, Logos und Stadien. Zum anderen, das auf Spielspaß ausgelegte PES 2016, welches durch beindruckende Grafik und wahren Realismus hervorsticht. Eines ist klar: Spaß machen beide! Und farbige Knöpfe – egal ob auf der XBOX oder PlayStation – müssen sowieso akkurat gedrückt werden um überhaupt eine erfolgreiche Karriere als Videospiel-Fußballer zu haben! Ähnlich wie bei F3C ist sind Koordination und Timing nach Farben das Ziel!

Die FIFA-Reihe hat in den letzten Jahren enorm aufgeholt. Als passionierter Zocker über Jahre lang hinweg habe ich mich letzten Endes auch für diese Spielreihe entschieden. Die PES-Reihe hatte jahrelang die Nase vorn. Realismus, Grafik, Spielspaß – alles war „einen Tick“ besser als bei FIFA. Doch seit nunmehr drei Jahren gilt dies nicht mehr. Der aktuelle Titel beweist dies in bester Form.

Grafisch sind beide Spiele fast identisch. Was FIFA 16 in puncto Spiel-Präsentation abliefert ist erstklassig. Erstmals sind die Zuschauer, Journalisten und sogar Polizisten detailgetreu zu erkennen (deutsches Stadion = deutsche Polizei; englisches Stadion = „English Police“). Auch Trainer und Auswechselspieler sind dieses Mal nicht nur Pappfiguren am Rande. Die Spielerbewegungen sind sehr flüssig und sehr viele spezielle Merkmale besonderer Fußball-Ikonen (Messi, Ronaldo) sind grandios animiert. Fehlt eigentlich nur noch, dass man im sehr ansprechenden Trainings-Modus eine F3C-Sektion für totale Anfänger vorfinden würde – eine Idee für die Zukunft! Im Vergleich ist die Erscheinung von PES 2016 nicht minderwertig. Auch hier werden enorme Details klar, sobald man das erste Spiel anfängt. Die Spielergesichter scheinen meiner Meinung nach etwas flüssiger und weicher. Dies mag an der aktuellen Grafik-Engine liegen, die sich PES 2016 von einem Schwesterspiel geborgt hat. Aber, besonders bei direktem Vergleich (google „PES vs. FIFA) sieht man, dass es im Endeffekt eine Interpretationsangelegenheit ist – jeder sollte für sich selbst entscheiden, welches Modell dem Echten Spieler ähnlicher ist. Eines steht jedoch fest: Grafisch wurden Gamer bei einem Fußballspiel noch nie so verwöhnt wie in diesem Jahr.

Beim fast wichtigsten Faktor im Fußball, dem Spielspaß, hat sich meiner Meinung nach dieses Jahr das Blatt um 180° gewendet. War PES jahrelang als mehr „Simulations-lastig“ bekannt – langsamer und realistischer Spielaufbau, schwierig Tore zu schießen – ist dies dieses Jahr ganz anders. Das Mittelfeld scheint mit zwei oder drei schnellen Pässen einfach überbrückt. Die Schüsse fliegen in extremen Bögen oder Kurven auf die Tore – bei Spielern wie Paul Pogba (Frankreich/Juventus Turin) fühlt man sich als Gamer fast gezwungen ein „Pfund“ auf das gegnerische Tor abzufeuern, wenn sich die Möglichkeit ergibt. Dies ist bei FIFA 16 zwar nicht zwingend anders, jedoch braucht es ein wenig um überhaupt in solch eine Position zu kommen. Es ist verglichen ein sehr abwartendes Spiel. Fast so wie beim FC Bayern im echten Leben – alles basiert auf Ballbesitz. Genau was F3C den Kids beibringen soll! Nichts destotrotz ist dies meiner Meinung nach ein großer Vorteil des Spiels, denn ein gewisser Realismus sollte schon vorhanden sein. Nicht falsch verstehen, PES 2016 ist auch sehr realistisch, doch mehr „Action-lastig“, sprich für das schnelle Spiel zweier Kumpels auf der Couch geeignet. Übrigens, beide Arten des Spiels lassen sich super in echt mit F3C üben!

Letztendlich ist das Online-Gaming beider Spiele auch ein Bewertungsfaktor. Hier hat FIFA schon seit Jahren die Nase vorn, besonders was die verschiedenen Spielmodi angeht. Der FUT-Modus (FIFA Ultimate Team) verschafft dem Gamer schon seit Jahren die Möglichkeit, Online-Saisons gegen andere Gamer zu spielen und seine eigene Traum Elf  zu erstellen. Außerdem ist die Stabilität von FIFA 16 um einiges besser als bei PES 2016.

Bei uns im Büro wird FIFA gezockt. Die Diskussion ist jedoch andauernd! Sagt uns, was ihr zockt! Als genereller Leitfaden kann meiner Meinung nach gesagt werden: Erfahrene Zocker greifen zu FIFA, Gamer die es gerne schnell und actionreich haben wollen sollten PES bevorzugen! Cheers!

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.